4SC und Link Health schließen Lizenz- und Entwicklungspartnerschaft für den Krebswirkstoff 4SC 205 in China ab

DGAP-News: 4SC AG / Schlagwort(e): Kooperation

2016-05-31 / 07:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

4SC und Link Health schließen Lizenz- und Entwicklungspartnerschaft für den Krebswirkstoff 4SC-205 in China ab

Link Health übernimmt klinische Entwicklung und Zulassungsprozess für 4SC-205 in China, 4SC erhält Voraus- und Meilensteinzahlungen sowie Umsatzbeteiligungen

Planegg-Martinsried, Deutschland / Guangzhou, China, 31. Mai 2016 – Die 4SC AG (4SC, FWB Prime Standard: VSC) hat mit Guangzhou LingSheng Pharma Tech Co., Ltd (Link Health) eine Lizenz- und Entwicklungspartnerschaft für den Krebswirkstoff 4SC-205 abgeschlossen. Link Health erhält die exklusiven Lizenzrechte für die Entwicklung und Vermarktung von 4SC-205 in China, Hong Kong, Taiwan sowie Macao und verpflichtet sich im Gegenzug dazu, die klinische Entwicklung von 4SC-205 durchzuführen und zu finanzieren.

Nach erfolgreichem Abschluss der klinischen Studien ist Link Health verantwortlich für das Zulassungsverfahren bei der chinesischen Regulierungsbehörde CFDA („China Food and Drug Administration“) und für die dortige Vermarktung des Produkts. Die gewonnen Daten können von 4SC für die mögliche Weiterentwicklung von 4SC-205 in anderen Schlüsselmärkten genutzt werden, insbesondere in Europa und in den USA.

4SC erhält im Rahmen des Vertrags von Link Health Vorab- und Meilensteinzahlungen von bis zu 76 Mio. Euro. Meilensteine wurden für die klinische Entwicklung, das Zulassungsverfahren und den Markteintritt definiert. Zudem erhält 4SC Umsatzbeteiligungen an Verkäufen auf dem chinesischen Markt im zweistelligen Prozentbereich.

„Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit Link Health, die neben Entwicklungsexpertise auch über fundiertes Know-how in der Zulassung und Vermarktung onkologischer Produkte auf diesem wichtigen asiatischen Markt verfügt“, kommentiert Enno Spillner, CEO & CFO von 4SC. „Nach der im letzten Jahr erfolgreich abgeschlossenen Phase-I-Studie in Patienten mit fortgeschrittenen Krebserkrankungen ist diese Partnerschaft ein wichtiger Schritt, um die zügige Weiterentwicklung des Krebsmedikaments 4SC-205 sicherzustellen. 4SC hingegen kann sich im Rahmen seiner strategischen Fokussierung mit den eigenen Ressourcen auf die epigenetischen Produkte Resminostat und 4SC-202 konzentrieren. Parallel dazu arbeiten wir an weiteren Entwicklungs- und Lizenzierungsmöglichkeiten für 4SC-205.“

Dr. Yan Song, CEO von Link Health, sagt: „Wir sind stolz, dieses innovative Krebs-Produkt für unsere Region zu übernehmen und planen ein umfangreiches klinisches Entwicklungsprogramm. Dank der vielversprechenden präklinischen und klinischen Daten zu 4SC-205 haben wir große Hoffnung in diesen Krebswirkstoff und freuen uns auf eine produktive und wertschöpfende Partnerschaft.“

– Ende der Pressemitteilung –

Weitere Informationen

Über 4SC-205

Der Krebswirkstoff 4SC-205 hemmt das sog. Kinesin-Spindel-Protein Eg5, das bei der Zellteilung und folglich beim Wachstum von Krebszellen eine wichtige Rolle spielt. Zellteilungs-Hemmer werden sehr erfolgreich in der Krebsmedizin eingesetzt, haben jedoch starke Nebenwirkungen. Aufgrund seines besonderen Wirkprinzips hat 4SC-205 diese Nebenwirkungen nicht. Nach Kenntnis des Unternehmens ist 4SC-205 zudem der weltweit einzige in Tablettenform verfügbare Eg5-Inhibitor in der klinischen Entwicklung. In einer 2015 abgeschlossenen Phase-I-Studie hat sich die Substanz durch Erprobung verschiedener Dosierungsmuster bereits als sicher und gut verträglich erwiesen, zudem konnten erste Anzeichen auf Wirksamkeit festgestellt werden.

Über 4SC

Das Biotechnologie-Unternehmen 4SC (www.4sc.com) erforscht und entwickelt mit Fokus auf epigenetische Wirkmechanismen zielgerichtete niedermolekulare Medikamente zur Behandlung von Krebserkrankungen mit hohem medizinischem Bedarf. Damit sollen den betroffenen Patienten innovative Therapien mit verbesserter Verträglichkeit und Wirksamkeit im Vergleich zu bestehenden Behandlungsmethoden für eine höhere Lebensqualität und eine verlängerte Lebenserwartung geboten werden. Die Pipeline des Unternehmens umfasst vielversprechende Produkte in verschiedenen Phasen der klinischen Entwicklung. Durch Partnerschaften mit Unternehmen der Pharma- und Biotechnologieindustrie setzt 4SC auf zukünftiges Wachstum und Wertsteigerung. Das Unternehmen wurde 1997 gegründet und beschäftigte am 1. Mai 2016 insgesamt 50 Mitarbeiter. 4SC ist seit Dezember 2005 im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet.

Über Link Health

Link Health ist ein pharmazeutisches Qualitätsunternehmen mit Schwerpunkt auf Lizenzierung, Entwicklung und Zulassung von klinischen Studien in der Region Greater China. Link Health verfolgt das Ziel, innovative Medikamente weiter zu entwickeln und zur Zulassung zu bringen, für die ein hoher medizinischer Bedarf besteht. Basierend auf langjähriger Erfahrung in der pharmazeutischen Industrie hat Link Health ein starkes Team aufgebaut, das anderen Unternehmen Lösungen hinsichtlich Zulassung, (prä)klinischer Forschung, Lizenzierung, Partnering und regulatorischer Kommunikation u. a. mit der chinesischen Zulassungsbehörde CFDA („China Food and Drug Administration“) anbietet. Link Health ist erfahren im Bereich der Lizenzierung und der Mitentwicklung von klinischen Studien und Geräten.

Link Health spezialisiert sich darauf, aus dem chinesischen Heimatmarkt heraus Geschäftsfelder aus verschiedenen Märkten zum beiderseitigen Nutzen zusammenzubringen. Die erfahrenen Teams des Unternehmens identifizieren und prüfen die besten Innovationen in der Gesundheitsbranche und zielen darauf ab, daraus mit lokalen Partnern in China Wert zu schöpfen. Mehr Informationen finden sich unter www.healthinlink.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen gelten immer nur am Tag der Veröffentlichung dieser Pressemeldung. Es liegt in der Natur von zukunftsgerichteten Aussagen, dass mit ihnen bekannte und unbekannte Risiken und Unsicherheiten verbunden sind, die in der Zukunft eintreten können oder nicht. Daher können die tatsächlichen Ergebnisse und Leistungen erheblich von den zukünftig erwarteten Ergebnissen und Leistungen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert wurden. Für die Richtigkeit, das Erreichen oder die Angemessenheit solcher Aussagen, Schätzungen oder Prognosen werden keinerlei Garantien übernommen oder Zusicherungen gemacht. Die 4SC AG ist nicht verpflichtet, solche Informationen zu aktualisieren oder etwaige darin enthaltene Unrichtigkeiten oder Auslassungen, die sich zeigen, zu korrigieren.

Verwandte Artikel

3. Juni 2015, 4SC präsentiert auf ASCO finale Ergebnisse aus Phase-I-AEGIS-Studie sowie Rationale für tägliches Dosierungsschema des Krebswirkstoffs 4SC-205

13. August 2015, 4SC stärkt Patentschutz seines epigenetischen Krebswirkstoffs 4SC-202 im Wachstumsmarkt China

Kontakt

4SC AG
Corporate Communications & Investor Relations
Wolfgang Güssgen, email hidden; JavaScript is required, +49 89 700763-73
Dr. Anna Niedl, email hidden; JavaScript is required, +49 89 700763-66

MC Services
Katja Arnold, email hidden; JavaScript is required, +49 89 210228-40

The Ruth Group
Carol Ruth, email hidden; JavaScript is required, +1 646 536 7004

Diese Seite teilen:

Folgen Sie uns auf: